Musikverlag Kliment
Kolingasse 15, 1090 Wien, Österreich, Tel. +43 1 317 5147-0, Fax +43 1 317 5147-20
Startseite | Suche | Warenkorb | Mein Konto | Anmelden English|Español|Français|Italiano|Nederlands
 Katalog
Stichwortsuche:
Noten
CDs
Bücher
Musikverlag Donautal
Edition Franz Moser
Int. Notendatenbank
 Infos
Komponisten
Wertungsstücke
Abkürzungen
Über uns
Kontakt/AGB
Notenblätter/PartiturenNotenblätter/Partituren
Linie 7 - klicken für größeres Bild
klicken für größeres Bild
Titel Linie 7
Kategorie Blasorchester/HaFaBra
Unterkategorie Konzertmarsch
Besetzung Ha (Blasorchester)
Format/Umfang PrtStm (Partitur und Stimmen)
Verlags-Artikelnr. KL 2098
Erscheinungsjahr 2016
Verkaufspreis 65,00 EUR (inkl. 10 % österr. USt.)
Komponist Fürst, Leonhard
Schwierigkeitsgrad 3+
Dauer 3:50
Zusatzinfo/Inhalt Aufführungshinweis für den Dirigenten:
Mit den dynamischen Angaben – f ff – umschreibt der Komponist lediglich einen Großstadtcharakter; dies bezieht sich also nicht unbedingt auf eine große Lautstärke.
Musterpartitur Musterpartitur hier klicken
Tonbeispiel
Videobeispiel Kennen Sie ein Video, das diesen Artikel gut demonstriert? Bitte nennen Sie uns den Link oder schicken Sie uns das Video per E-Mail (office@kliment.at) oder Post. Danke.
Lieferbar ja ja
Programmnotizen: Ergänzungstext

Die Mobilität hat sich im Laufe der Jahrhunderte ständig verändert. Der Mensch bewältigte die Strecke A – B zuerst zu Fuß, später auf dem Nutztier wie Pferd oder Kamel, danach etwas komfortabler in der Kutsche.
Im Zuge der Industrialisierung ergaben sich an Land wieder neue Möglichkeiten: Dampfmaschine, Fahrrad, Automobil … Mit dem Anstieg der Population will jeder Einzelne von uns auch die revolutionären Gegebenheiten unserer Fortschrittsgesellschaft nutzen. Wurde im 19. Jhdt. eine Reise von Innsbruck nach Dornbirn noch als Abenteuer eingestuft, so gilt diese Strecke heute als Selbstverständlichkeit für Pendler und Tagesausflügler über den Arlberg.

Aus unserer Individualität heraus ergeben sich aber auch Probleme. Zwar sind die Verkehrswege in Bezug auf Räuber und Wegelagerer immer sicherer geworden, jedoch hat sich der Anstieg der Nutzbarkeit der Straßen negativ insofern ausgewirkt, als dass Unfälle und Umweltverschmutzung dramatisch zunehmen.

Abhilfe dafür bietet allein der Öffentliche Verkehr mit Bahn, Straßenbahn und Bussen, der gleichzeitig das Verkehrsaufkommen senkt und die Umwelt entlastet.

Die Themen des Stückes wurden während der Fußball-EM in Österreich komponiert, in der Einleitung des Marsches beschreibt der Komponist jene Situationen wie Stress, Stau, Chaos, die wir ständig im Verkehr erleben. Den ersten Teil beherrscht ein etwas spanischer Charakter und im zweiten Teil dominiert ein russisches Motiv das Stück. In der Einleitung zum Trio erlebt der Zuhörer, wie es uns allen schon ergangen ist: Stau, nichts geht mehr, Einsatzfahrzeuge verschärfen die Situation, unser Nervenkostüm ist bis zum Zerreißen angespannt, allein der Bus „Linie 7“ fährt auf seiner eigens für ihn bestimmten Spur am ganzen Verkehr vorbei, der Fahrer pfeift eine fröhliche, swingende Melodie …

Quelle/Source: Kliment

Um die Musterpartituren anzusehen, benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie kostenlos herunterladen können. Klicken Sie dazu auf den folgenden Link.

Adobe Reader

Um die Tonbeispiele anzuhören, benötigen Sie einen MP3-Spieler, den Sie kostenlos herunterladen können, z.B.:

Empfehlungen:
Ritter Rudis Raubzüge - hier klicken

Requiem von Julius Fucik, arr. Eduard Scherzer - hier klicken
Created by MusicaInfo.net