Musikverlag Kliment
Kolingasse 15, 1090 Wien, Österreich, Tel. +43 1 317 5147-0, Fax +43 1 317 5147-20
Startseite | Suche | Warenkorb | Mein Konto | Anmelden English|Español|Français|Italiano|Nederlands
 Katalog
Stichwortsuche:
Noten
CDs
Bücher
Musikverlag Donautal
Edition Franz Moser
Int. Notendatenbank
 Infos
Komponisten
Wertungsstücke
Abkürzungen
Über uns
Kontakt/AGB
Notenblätter/PartiturenNotenblätter/Partituren
Prinz Methusalem - klicken für größeres Bild
klicken für größeres Bild
Titel Prinz Methusalem
Kategorie Blasorchester/HaFaBra
Unterkategorie Ouvertüre, bearbeitet
Besetzung Ha (Blasorchester)
Format/Umfang PrtStm (Partitur und Stimmen)
Verlags-Artikelnr. KL 279
Erscheinungsjahr 2012
Verkaufspreis 140,00 EUR (inkl. 10 % österr. USt.)
Komponist Strauss, Johann Sohn
Arrangeur Kliment, Hans
Schwierigkeitsgrad 3+
Selbstwahlliste-Grad A3 (Einstufung Österreich Stufe C)
Dauer 6:30
Zusatzinfo/Inhalt Neue revidierte Fassung 2012!

Die als "Komische Oper in drei Acten" bezeichnete Operette wurde am 3. Januar 1877 im Wiener Carltheater uraufgeführt. Die Ouvertüre gehört dem üblichen Typus der 'Potpourri-Ouvertüre' an, sie bringt also Hauptmotive aus dem späteren musikalischen Geschehen der Operette.
Musterpartitur Musterpartitur hier klicken
Tonbeispiel
Videobeispiel
Lieferbar ja ja
Programmnotizen: Ergänzungstext

Ein Prinz lebt im Reiche Rikarak, das soll in Italien sein, und soll die Tochter, Prinzessin Pulcinella aus dem Nachbarreich, heiraten. Alles aus politischen Gründen, auf Beschluss der Väter. Der politische Wind dreht sich, die Heirat wird nicht mehr benötigt. Weil aber wahre Liebe kein politisches Kalkül braucht, denken die Kinder gar nicht daran voneinander zu lassen…

Um die Musterpartituren anzusehen, benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie kostenlos herunterladen können. Klicken Sie dazu auf den folgenden Link.

Adobe Reader

Um die Tonbeispiele anzuhören, benötigen Sie einen MP3-Spieler, den Sie kostenlos herunterladen können, z.B.:

Empfehlungen:
Um Mitternacht von Julius Fucik, arr. Stefan Ebner - hier klicken

Requiem von Julius Fucik, arr. Eduard Scherzer - hier klicken
Created by MusicaInfo.net