Musikverlag Kliment
Kolingasse 15, 1090 Wien, Österreich, Tel. +43 1 317 5147-0, Fax +43 1 317 5147-20
Startseite | Suche | Warenkorb | Mein Konto | Anmelden English|Español|Français|Italiano|Nederlands
 Katalog
Stichwortsuche:
Noten
CDs
Bücher
Musikverlag Donautal
Edition Franz Moser
Int. Notendatenbank
 Infos
Komponisten
Wertungsstücke
Abkürzungen
Über uns
Kontakt/AGB
Notenblätter/PartiturenNotenblätter/Partituren
Heinzelmännchen - klicken für größeres Bild
klicken für größeres Bild
Titel Heinzelmännchen  NEU! 
Kategorie Blasorchester/HaFaBra
Unterkategorie Symphonische Bearbeitungen
Besetzung Ha (Blasorchester)
Verlags-Artikelnr. KL 2308
Erscheinungsjahr 2022
Verkaufspreis 90,50 EUR (inkl. 10 % österr. USt.)
Komponist Hellmesberger, Josef 1855-1907
Arrangeur Totzauer, Michael
Schwierigkeitsgrad 3+
Dauer 04:20
Zusatzinfo/Inhalt Dieses Charakterstück erklang 2022 unter Daniel Barenboim erstmals beim Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker! Eine wirklich spannende Komposition!
Videobeispiel
Lieferbar ja ja
Programmnotizen: Ergänzungstext

Die Heinzelmännchen (Zwerge oder Elfen) sind ein Volk von Wesen, die in einer Sage vorkommen, die mit der Stadt Köln in Deutschland verbunden ist. Die kleinen Hauszwerge sollen alle Arbeiten der Kölner Bürger in der Nacht erledigt haben, so dass die Kölner tagsüber sehr faul sein konnten. Der Legende nach ging das so lange, bis eine Schneiderin so neugierig auf die Zwerge wurde, dass sie Erbsen auf den Boden der Werkstatt streute, damit die Zwerge ausrutschten und hinfielen. Die Zwerge verschwanden daraufhin wütend und kehrten nie wieder zurück. Von da an mussten die Kölner Bürger alle Arbeiten selbst verrichten. Diese Legende wurde erstmals 1826 von dem Kölner Lehrer Ernst Weyden (1805 - 1869) aufgeschrieben.

Quelle/Source: Youtube;
Format/Umfang EUR
Heinzelmännchen - hier klicken Heinzelmännchen (Blasorchester) 90,50
Heinzelmännchen - hier klicken Heinzelmännchen (Blasorchester), Partitur

Warenkorb Um diesen Artikel zu bestellen bitte einloggen (hier klicken).


Empfehlungen:
Heurigenbrüder von Julius Fucik, arr. Stefan Ebner - hier klicken

2011-12-26 Die Grosse Johannes Heesters-Gala - hier klicken
Created by MusicaInfo.net